Von der Gründung bis heute

Von der aussergewöhnlichen Realisation bis heute

Mit der zum Verkauf stehenden Liegenschaft an der Sandstrasse 5 in Moosseedorf bot sich im Jahr 2004 die Gelegenheit, ein geeignetes Haus als neue Heimat für die Schweizer Kinder- und Jugendförderung zu erhalten. So wurde im Juli 2004 das nationale Zentrum für Kinder- und Jugendförderung passepartout-ch, als Käuferin und Verwalterin der Liegenschaft Sandstrasse 5 in Moosseedorf, als gemeinnützige und somit steuerbefreite Aktiengesellschaft gegründet. Im Oktober 2004 hat damals der Umbau des erhaltenswerten Bauernhauses begonnen. Unter der Leitung des Architekturbüros aardeplan stand beim Umbau der respektvolle Umgang mit Umwelt und Mitmenschen, Bauökologie, Minergie sowie die Hindernisfreiheit im Vordergrund. Knapp ein Jahr nach dem Umbaustart war die Liegenschaft bereit, um sich vollständig mit Leben zu füllen. Die Räumlichkeiten im damaligen nationalen Zentrum für Kinder- und Jugendförderung konnten zum Arbeiten, Seminare abhalten, Projekte realisieren, Übernachten oder als Ort der Begegnung genutzt werden. Eine aussergewöhnliche Idee wurde Realität.

Nach vielen gelungenen und belebten Jahren wandelt sich nun das nationale Zentrum für Kinder- und Jugendförderung immer mehr zu einem regionalen Begegnungszentrum.

Verwaltungsrat der passepartout-ch AG

Michael Utiger

Michael Utiger

Präsident Verwaltungsrat

Daniela Bötschi

Daniela Bötschi

Verwaltungsrätin

Markus Lanz

Markus Lanz

Verwaltungsrat
Ressort: Liegenschaft, Unterhalt und Bau

Christoph Tschumi

Christoph Tschumi

Verwaltungsrat
Ressort: Finanzen

Andrea Häfeli

Andrea Häfeli

Verwaltungsrätin
Ressort: Kommunikation

Jonathan Gimmel

Jonathan Gimmel

Verwaltungsrat
Ressort: Geschäftsentwicklung

Simon Meier

Simon Meier

Geschäftsführer